top of page

Empower
Growth

Die guten Vorsätze für das neue Jahr...

...und warum sie nie mit dem Jahreswechsel umsetzbar sind

Mit dem Jahreswechsel setzt bei vielen eine Aufbruchstimmung ein. Was wir nicht alles anders, besser machen wollen im neuen Jahr. Meteorologisch, astrologisch und nach Sicht der 5 Elemente Lehre befinden wir uns aber im Winter, im Rückzug, in der Yin Phase. Das Yin entspricht der Dunkelheit, dem Kühlenden, es ist auch das Empfangende, das Annehmen können. Es ist eine Zeit der Erholung, der Rückbesinnung, die Zeit des Kräftesammelns. Am ehesten würde ich es beschreiben mit:

ICH BIN KRAFTVOLLE RUHE - ICH BIN RUHEVOLLE KRAFT

Diese Zeit ist die Phase des Planens und des Vorbereitens für das, was wir im neuen Jahr alles umsetzten wollen. Und alles, was gut werden soll, bedarf auch einer guten Planung. Vergleiche es mit einer Bergtour:

- erst ist die Idee, der Wunsch da - du überlegst wohin, vielleicht mit wem, planst die Tour - du erwägst den besten Zeitpunkt - du prüfst dein Equipment, besorgst Proviant - du richtest alles zusammen, sodass es beim Start griffbereit ist - du ruhst dich vorher aus, sorgst für guten Schlaf! - und dann machst du dich auf den Weg... ….und so wird's auch was mit den guten Vorsätzen, die mit dem Sternzeichen Widder die höchste Energie erhalten - das ist der Beginn des neuen astrologischen Jahres. Der Widder ist ein kardinales Feuerzeichen und befeuert unsere Pläne und Vorhaben. Hier beginnt auch der Frühling, in der TCM ist das die Zeit des größten Wachstums, wir sind wieder im Yang. Wir brauchen also den Wechsel der Phasen: wären wir immer im Yang, würden unsere Sicherungen durchbrennen (Erschöpftheit bis hin zum Burnout), wären wir immer im Yin, würden wir wahrscheinlich irgendwann gelangweilt und unterfordert sein (Boreout).

Nutzen wir also die Zeit und stellen einen Jahresplan für unsere Ideen auf - dann bekommen das Projekt Energie und kann das ganze Jahr über mit Leben gefüllt werden! Herzlichst Elke


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Qi Gong

Comments


bottom of page